The same procedure …

The same procedure since 110 years
Millionen Spanier werden heute um Mitternacht die „Zwölf Weintrauben des Glücks“ schlucken – 20.000 von ihnen auf dem berühmten Platz Puerta del Sol im Zentrum Madrids.

Diese Zeremonie wird so ernst genommen, dass immer am Vorabend ein Probelauf stattfindet. Im Radio und Fernsehen werden sogar Ratschläge erteilt, wie die Weintrauben zu schlucken sind, damit es keine Komplikationen gibt (am 31.12.2018 starb dabei ein Dreijähriger in meiner Heimatstadt Gijón, Asturias).

Vielleicht ein netter Brauch (den ich noch nie probiert habe), meine Wünsche bringe ich lieber Gott im Gebet vor. Zum einen kann er sie „filtern“, denn er weiß, was für mich wirklich gut ist. Und zum anderen ist er der einzige, der mir wirklich helfen kann, trotz unerfüllter Wünsche glücklich zu sein.

Ein vertrauensvolles und glückliches Neues Jahr!

Der Uhrturm der Casa de Correos an der Puerta del Sol läutet in der Silvesternacht das neue Jahr mit zwölf Glockenschlägen ein. (Foto: edp)
Hier steht der Null-Kilometerstein der sechs Hauptnationalstraßen Spaniens, die sich sternförmig von Madrid aus über das gesamte spanische Festland erstrecken.

 

English:
Since 1909 it has been a custom in Spain to swallow twelve grapes during the last twelve seconds and gong strokes of the year. This is done by 20,000 people in the Puerta del Sol square in Madrid and millions more at home in front of the television. (Foto)

Español:
Desde 1909 es costumbre en España tragar doce uvas durante los últimos doce segundos y campanadas del año. Esto lo hacen 20.000 personas en la plaza de la Puerta del Sol de Madrid y millones más en casa frente al televisor. (Foto)