Das Baskenland

Das Guggenheim-Museum in Bilbao mit dem Blumen-“Puppy” (Foto: edp)

Unsere Reise beginnt in Bilbao,  Hauptstadt der Provinz Bizkaia, im Baskenland. Dort besuchen wir u. a. das bekannte Guggenheim-Museum für Moderne Kunst.

Der Bahnhof von Bilbao (Foto: yasmin00, pixabay)

Bilbao ist die wichtigste Industrie- und Hafenstadt des Baskenlands und hat im Stadtgebiet 345.122 Einwohner (mit Umland sind es fast 900.000).

Die Portugalete-Brücke in Bilbao (Foto: simmering_prop, pixabay)

Das Baskenland (baskisch: Euskadi), das bis in den Südwesten Frankreichs hineinreicht, umfasst in Spanien die drei Provinzen Biskaya (Hauptstadt: Bilbao),  Gipuzkoa (Hauptstadt: San Sebastián)  und Álava sowie die  Provinz Navarra.

San Sebastián bekannter Strand La Concha (Foto: Almudena Sanz Tabernero, pixabay)

San Sebastián, 2016 gemeinsam mit Breslau Kulturhauptstadt Europas, liegt etwa 20 km westlich der französischen Grenze an der Bucht La Concha (deutsch: Die Muschel) im Bogen des Golfs von Biskaya.

Der Strand von San Sebastián (Foto: weareaway, pixabay)

San Sebastián lag im Zentrum des Konflikts um die Unabhängigkeit der Basken, der blutig (z. B. durch Bombenanschläge der baskischen Organisation ETA und polizeiliche Gegenmaßnahmen) ausgetragen wurde. Das Bestreben um die Unabhängigkeit blieb aber ohne Erfolg, und der offene Konflikt ist seit 2011 beendet.

edp – Eine Denk-Pause